Was ist die Weiße Fliege?

Die Weiße Fliege ist ein kleines Insekt, das in Marihuana-Kulturen verheerenden Schaden anrichten kann. Sie ernährt sich von den Pflanzensäften, was die Pflanze schwächt und ihre Fähigkeit, qualitativ hochwertige Blüten und Knospen zu produzieren, verringert.

In diesem Blog befassen wir uns mit den Symptomen, Ursachen, der Vorbeugung und der Behandlung dieser Cannabis-Schädlinge - lesen Sie weiter!

Symptome der Weißen Fliege auf Marihuana 

Ein Befall mit der Weißen Fliege kann bei Marihuanapflanzen verschiedene Symptome hervorrufen. Einige der häufigsten Symptome sind:

Gelbe Blattflecken: Die Blätter der Pflanze können sich durch den Fraß dieses Insekts gelb verfärben und Flecken bilden.

Geringere Blütenproduktion: Die Weiße Fliege kann die Pflanze schwächen und ihre Fähigkeit, qualitativ hochwertige Blüten und Knospen zu produzieren, verringern.

Anwesenheit von Insekten: Die erwachsenen Insekten dieser Art sind klein und weiß und können um die Pflanze herumfliegen.

Klebrige Blätter: Weiße Fliegen produzieren eine klebrige Substanz, die als "Honigtau" bekannt ist und die Blätter der Pflanze klebrig machen kann.

Anwesenheit von Pilzen: Dieses Insekt kann Pilze und Viren auf Pflanzen übertragen, die andere Symptome wie Flecken, Deformationen und Blattfäule verursachen können.

Was kann diese Art von Schädlingen bei Cannabis verursachen?

Die Weiße Fliege vermehrt sich schnell und kann schwer zu bekämpfen sein, wenn keine vorbeugenden Maßnahmen getroffen werden. Einige der häufigsten Ursachen für diesen Schädling bei Cannabis sind:

  • Schlechte Anbaubedingungen: Marihuanapflanzen, die unter unhygienischen Bedingungen angebaut werden, sind anfälliger für einen Befall mit diesem Schädling.
  • Schwache Pflanzen: Geschwächte oder kranke Marihuanapflanzen sind anfälliger für einen Befall mit der Weißen Fliege.
  • Schlechtes Wassermanagement: Marihuanapflanzen, die zu viel Wasser erhalten oder nicht regelmäßig gegossen werden, sind anfälliger für einen Befall.
  • Einsatz schädlicher Chemikalien: Giftige Chemikalien, die bei der Gartenarbeit eingesetzt werden, können nützliche Insekten töten und die Wahrscheinlichkeit eines Befalls mit Weißen Fliegen erhöhen.

Wie kann man die Weiße Fliege bei Marihuana verhindern?

Vorbeugung ist der beste Weg, um einen Befall mit der Weißen Fliege bei Marihuana zu vermeiden. Hier sind einige Tipps, wie Sie diesen Schädling in Ihrer Ernte verhindern können:

Gute Hygiene: Wie bereits erwähnt, ist ein sauberer und gut belüfteter Anbau der beste Weg, um einen Befall durch die Weiße Fliege und andere häufige Schädlinge zu verhindern.

Regelmäßige Kontrolle der Pflanzen: Es ist wichtig, die Marihuanapflanzen regelmäßig auf Anzeichen von Schädlingsbefall zu untersuchen.

Natürliche Fressfeinde einsetzen: Die Einbringung natürlicher Fressfeinde wie Marienkäfer und Raubmilben in den Anbau kann den Befall mit Weißer Fliege und anderen Schädlingen verhindern.

Vermeiden Sie den Einsatz von chemischen Pestiziden: Wie bereits erwähnt, kann der Einsatz von chemischen Pestiziden für Marihuanapflanzen und die Umwelt im Allgemeinen schädlich sein.

Ätherische Öle verwenden: Die Verwendung von ätherischen Ölen wie Neem- und Pfefferminzöl kann ein wirksames Mittel sein, um den Befall mit diesen und anderen Schädlingen zu verhindern.

Wirksame Behandlungen für diesen Cannabisschädling

Wenn ein Befall mit der Weißen Fliege an Marihuanapflanzen festgestellt wird, ist es wichtig, sofort Maßnahmen zur Bekämpfung des Schädlings zu ergreifen. Hier sind einige wirksame Methoden zur Behandlung des Schädlings:

  • Biologische Schädlingsbekämpfung: der Einsatz natürlicher Raubtiere, wie im vorherigen Punkt erwähnt.
  • Behandlungen mit ätherischen Ölen: Neemöl, Pfefferminzöl und Rosmarinöl können die Schädlinge wirksam abwehren und einen Befall verhindern.
  • Insektizide Seifenbehandlungen: Insektizide Seifen wie Kaliseife und Kastilenseife sind wirksam bei der Abtötung von Weißen Fliegen und ihren Larven und sind auch für Marihuanapflanzen sicher.
  • Achten Sie auf eine gute Anbauhygiene: Ein sauberer und gut belüfteter Cannabisanbau kann den Befall durch viele der häufigsten Schädlinge verhindern. Es ist wichtig, abgestorbene Blätter und kranke Pflanzen zu entfernen sowie Gartengeräte und Anzuchtbehälter regelmäßig zu reinigen.

Kurz und bündig

Die Weiße Fliege ist ein weit verbreiteter Schädling im Marihuanaanbau, der den Pflanzen erheblichen Schaden zufügen und die Erträge verringern kann. Es ist wichtig, die Symptome eines Befalls mit der Weißen Fliege zu kennen und vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen, um ihre Ausbreitung zu verhindern. 

Mit der richtigen Pflege und regelmäßiger Aufmerksamkeit beim Anbau kann das Risiko eines Befalls minimiert und ein gesunder Ertrag an Marihuanapflanzen sichergestellt werden.

Wenn Sie festgestellt haben, dass Ihre Pflanze, das Ergebnis unserer Sorten von Positronics Seeds, seltsam aussieht, kontaktieren Sie uns HIERwir werden Ihnen gerne helfen.

Zurück zur Liste

Verwandte Beiträge

Eine Antwort hinterlassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet.